So kann es weiter gehen

Menschen, die in ihrem Leben viel erreicht haben, haben es ständig mit Leuten zu tun, die ihnen etwas verkaufen wollen.
Wäre es nicht schön, wenn das mal anders wäre?

Wie viel ist Ihnen eine gute Beratung wert, wenn es um Ihr zukünftiges Leben geht?

Unternehmer und leitende Angestellte mit überdurchschnittlichem Einkommen sind eine interessante Zielgruppe. Das gilt auch für Lebensversicherungen und andere Produkte zur Altersversorgung. Dabei sind gerade bei diesen Menschen die Möglichkeiten zur Sicherung des Lebensstandards vielfältig und individuell. Was ist mit Aktien? Gibt es Immobilienwerte? Oder macht es Sinn, erst einmal den Wert des eigenen Unternehmens zu steigern?

Wir möchten von unseren Klienten als faire Berater und Gesprächspartner wahrgenommen werden. Deshalb legen wir größten Wert auf Transparenz, was Kosten und Vergütungen betrifft. Ganz gleich, ob Sie sich für eine Beratung gegen Honorar oder auf Provisionsbasis entscheiden, wir zeigen Ihnen unterschiedliche Handlungsoptionen auf und erklären, worauf es bei einer nachhaltigen und sinnvollen Ruhestandsplanung ankommt.

Das Risiko risikoloser Geldanlagen

Auch als besonders sicher geltende Anlageformen sind nicht ohne Risiko. Die Rendite 10-­jähriger deutscher Staatsanleihen beispielsweise fiel 2011 unter das Niveau der Inflationsrate von 2%. Das Ergebnis ist eine negative Realverzinsung. Deshalb ist es notwendig, mit einem Fachmann über alternative Anlagefor­men mit abschätzbaren Risiken und deutlich besseren Perspektiven zu sprechen.

Negative realverzinsung

Das Beste aus dem machen, was man schon hat.

Bei vielen Menschen kommen im Alter zwischen 60 und 65 Jahren Lebensversicherungen zur Auszahlung oder sie haben auf anderen Wegen Kapital aufgebaut. Jetzt ist es ganz entscheidend, wie man damit umgeht. Welche Wünsche will ich mir erfüllen? Und wie lege ich das Geld so an, dass es auf lange Sicht den besten Nutzen bringt? Wir bieten unseren Kunden unterschiedliche Modelle und Alternativen an.

Wie alt wollen Sie werden? Und wie wollen Sie alt werden?

Wir Menschen werden immer älter. Damit ist ein erhöhter Versorgungsaufwand verbunden, der bei der Ruhestandsplanung berücksichtigt werden muss. Wird man statt 82 vielleicht 90 Jahre alt, macht das bei 5.000 Euro im Monat einen Unterschied von 480.000 Euro ohne Verzinsung.

Kapitalerhalt

Das Ziel ist es, das Risiko der Langlebigkeit mit dem geringst möglichen Kapitaleinsatz abzusichern.

Für Unternehmer und Selbstständige gelten bei der Ruhestandsplanung besondere Bedingungen.

Unternehmer sind in der Regel an flexiblen Lösungen zur Altersversorgung interessiert. Das liegt schon an der Vielfalt unterschiedlicher Unternehmensformen und Geschäftsrisiken. Ein Ruhestandsberater muss deshalb auch betriebswirtschaftliche Geschäftsmodelle und deren Besonderheiten beurteilen können. Denn diese verlan­gen immer wieder nach individuellen Lösungen und Anlageformen, die speziell für den Unternehmer geeignet sind. Hinzu kommt, dass der Wert der Firma vielleicht der entscheidende Faktor bei der Ruhestandsplanung ist. Deshalb beziehen wir ihn von Anfang an in unsere Überlegungen mit ein.